Johannes Herrmann Verlag



Du musst von Deiner Tochter lernen

Auszug aus: Nur Weiß-Nicht. Gesammelte Lehrbriefe von Zen-Meister Seung Sahn.



Ile Ife, Nigeria, 5. Oktober 1977
Lieber scharfäugiger verehrter Lehrer des harten Trainings,
ich nehme Zuflucht in den Drei Juwelen Buddha, Dharma und Sangha.
Erlauben Sie mir, Sie aus dem Land der Ebenholz-Majestät zu grüßen.

1975 war ich bei einer Dharma-Rede, die Sie am Arica Institut in Boston gegeben haben. Vor kurzem habe ich ein Exemplar von Buddha steht kopf erworben und habe es mit sehr großem Vergnügen gelesen. Auch hat meine einjährige Tochter Tara mit großem Vergnügen den Einband verspeist. Meine Frage ist nun daher: "Wie kann man einer einjährigen, braunen Tara beibringen, nicht den Buddha zu essen?"

Es ist jetzt eine sehr regnerische Jahreszeit und diesen Morgen auf dem Weg zur Arbeit sah ich das "Föderalistische Öffentliche Erleuchtungs"-Fahrzeug an der Straßenseite geparkt, während der Fahrer sich im Busch erleichterte.

Räucherstäbchenasche fällt
Ungeheurer Donner.
Kein Himmel ist blauer.
Ein goldener Gockel kann nicht
Stehen auf einem Bein
Und Schmetterlinge jagen
Während eine Dharma-Katze
auf den Affen pisst
Der auf den Buddha ascht.

Ich hoffe, Sie finden Zeit, mir zu schreiben.
Mit freundlichen Grüßen,
Harvey



6. November 1977
Lieber wunderbarer Dharma-Freund Harvey,
danke für Deinen Brief. Wie geht es Dir und dem Buddha-verspeisenden Baby? Du bist sehr weit weg, aber Du bist sehr nah.
Du schreibst, dass Du Buddha steht kopf gelesen hast. Das ist sehr gut. Du hast auch geschrieben, dass Deine Tochter den Einband gegessen hat und mich gefragt, wie Du der einjährigen, braunen Tara beibringen kannst, nicht den Buddha zu essen. Deine Tochter ist besser als Du, weil sie Buddha essen kann, aber Du nicht. Deine Tochter ist stärker als Buddha, also isst sie Buddha. Schon hat sie die Meisterschaft erlangt.

Buddha essen bedeutet kein Buddha. Vor langer Zeit fragte jemand Zen-Meister Ma Jo: "Was ist Buddha?" Er antwortete: "Geist ist Buddha; Buddha ist Geist." Am nächsten Tag fragte eine andere Person dasselbe und Ma Jo sagte: "Kein Geist, kein Buddha." Was ist wahrer Buddha? Wenn Du Buddha isst, dann hat Buddha keinen Namen, keine Form, keine Sprache und keine Worte. Name-Buddha und Form-Buddha verschwinden beide. Also musst Du von Deiner Tochter lernen und alle Buddhas der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft verspeisen. Du fragst: "Wie kann ich meine Tochter lehren?" Das ist ein großer Fehler. Du musst von Deiner Tochter lernen!

Buddha steht kopf! ist alles schlechtes Gerede, also lehrt Dich Deine Tochter: "Lese nicht Buddha steht kopf. Das ist der wahre Weg!" Deine Tochter versteht meine Lehre. Meine Lehre ist nur, alles loszulassen. Nur geradezu gehen – Weiß-Nicht. Vielleicht haftest Du sehr an Worten an, also hat Deine Tochter Buddha steht kopf! gegessen. Taras Antwort ist sehr gut. Sie ist besser als Deine.

Deine Geschichte über das "Föderalistische Öffentliche Erleuchtungs"-Fahrzeug ist sehr interessant. Es gibt 84.000 Arten von Erleuchtung. Aber wenn Du die Föderalistische Öffentliche Erleuchtung dazuzählst, bekommst Du 84.001. Vielleicht magst Du diese letzte Erleuchtung.

Dein Gedicht ist wunderbar. Du sagst: "Kein Himmel ist blauer." Das sind sehr interessante Worte. Ich sage: "Kein Himmel, keine Erde." Wie kannst Du dann am Leben bleiben? Vielleicht wirst Du blauer. Dann kannst Du leben. Wie kannst Du dann blauer werden? Das ist ein sehr wichtiger Punkt!

Ich hoffe, Du gehst nur geradezu - Weiß-Nicht, isst alle Buddhas der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, erlangst Erleuchtung und rettest alle Lebewesen vom Leiden.

Im Dharma

Dein S. S.