Johannes Herrmann Verlag



Angelika Hennecke



Der Osten bleibt schwierig


Werbliche Kommunikation für Ostprodukte 20 Jahre nach der Wende





ISBN: 978-3-937983-35-6


Titelbild: Osten



Als Fortführung der 1999 erschienenen Untersuchung über die Werbung für Ostprodukte geht die Autorin der Frage nach, inwiefern auch noch 20 Jahre nach der Wende Unterschiede im Konsumentenverhalten und in der Markenpräferenz zwischen Ost- und Westdeutschen zu beobachten sind. Welche Auswirkungen hat dies auf die werbliche Kommunikation? Unterscheiden sich zentrale Kulturstandards, Werte und Normen noch so stark voneinander, dass sie eine eigene Werbeansprache rechtfertigen?

Um aktuelle Tendenzen in der Werbung für die sogenannten Ostprodukte aufzeigen und enkodierte Werte in den Printanzeigen aufdecken zu können, entwickelt die Autorin auf einer textsemiotischen Grundlage ein komplexes Analysemodell. Dieses integriert verbale, visuelle und Zeichen anderer Kodes in eine Untersuchung multimodaler Texte und wird exemplarisch auf ausgewählte Werbeanzeigen angewandt. Letztlich fragt die Autorin aus der Sicht der Kritischen Diskursanalyse auch nach dem Sinn und Zweck von Werbeanalysen.



Angelika Hennecke ist Professorin für Hispanische Sprach- und Übersetzungswissenschaft am Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation der Fachhochschule Köln.






Diesen Titel können Sie im Buchhandel oder direkt bei uns bestellen.
Preis: 22 Euro (inkl. 7% Mehrwertsteuer), 258 Seiten
Die Versandkosten tragen wir bei Direktbestellungen von Privatkunden.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!